Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Arena & Separet - für die etwas anderen Diskussionen

Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon JonHue am 14.08.2016, 21:27

Hallo zusammen,

ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken meinen Probe zu verkaufen.
Ich bräuchte eigentlich einen anderen Wagen und würde den Probe am liebsten abmelden und einmotten. Leider geht das hier aber nicht...
Ich habe noch keine Entscheidung getroffen, da ich weiß, dass ich einen Verkauf garantiert bereue.
Hier geht es mir eher drum, was ihr meint, oder ob vielleicht ja sogar doch jemand Interesse hätte, bei dem ich weiß, dass er in guten Händen ist.

Mal zum Wagen.
Es ist ein schwarzer 24V mit ~140.000Km. Tüv noch ein Jahr.
Er hat gelbe Streifen (foliert, lässt sich also abziehen.)
Insgesamt habe ich alles so gebaut, dass es sich im Falle auch wieder zurückrüsten lässt (zB. wegen einem H-Kennzeichen o.ä.).
Ich habe ihn nun vor 4 Jahren mit 110.000km gekauft. Für die Zeit davor habe ich einen kompletten Leitz-Ordner voll mit Rechnungen etc.
Er wurde immer gewartet.

Seitdem habe ich alles an dem Wagen gemacht. Auch hier sind viele Rechnungen vorhanden.
Ich habe insg. 7 Probes geschlachtet. Man kann sagen, dass von allem jeweils das beste in diesem Probe verbaut wurde.
Ich habe 5,5Gb Bilder, Dokumente etc. dazu auf dem Rechner.


Motor:
ist in gutem Zustand und soweit original.
Ich bin ihn nun über 30tkm gefahren und konnte keinen übermäßigen Öl oder Wasserverbrauch feststellen.
Verbaut ist ein K&N Plattenluftfilter.
Die Unterdruckdosen unter der Ansaugbrücke wurde durch eine andere Unterdruckdose (die außerhalb liegt und daher nicht rissig wie alle wird) ersetzt.
Er hat noch die originalen, funktionsfähigen Vorkats verbaut.
Im Vergleich mit einigen anderen Probes hängt er verdammt gut am Gas.

Getriebe wurde von mir vor zwei Jahren eins mit ähnlicher Laufleistung eingebaut, da das Alte Mucken machte. Läuft seitdem butterweich.
Kupplung wurde eine gute gebrauchte eingebaut, funktioniert 1A.
Das Schaltgestänge wurde gekürzt und ein schöner universal-Schaltknauf eingebaut.'

Klima wurde vor 1 oder 2 Jahren neu befüllt und funktioniert problemlos.

Ich habe einen sehr stabilen Batteriehalter gebaut, sodass problemlos eine 72Ah Batterie rein passt.

Unterdruckschläuche wurden alle! durch rote Silikonschläuche ersetzt. VRIS funktionieren.

Minikat verbaut und eingetragen (--> Euro2)

Magnaflow Endtopf +ABE dabei(der mit den kurzen Dicken Rohren).

Fahrwerk/Antrieb:
Es sind H&R Federn verbaut. Dämpfer sind von Sachs. (wenn ich mich recht erinnere)
Querlenker sind NEU, Koppelstangen komplett NEU, Antriebswellenmanschette links NEU.
Bremssättel hinten funktionsfähig, einer erst 2 Jahre alt. Handbremse geht!
Bremsscheiben und Beläge von ATE, sehen noch aus wie neu.

Karosse:
Soweit in Ordnung... Hier und da ein paar Kratzer und Macken. Die meisten kennen ihn ja vom Treffen, wo er ja auch schon einige Pokale gewonnen hat.
Spiegel vom 97er.
97er Spoiler mit langen Ecken auf gecleanter Heckklappe. (gut gemacht!)
Gelbe Streifen. Sind foliert, lassen sich als auch wieder entfernen.

Im Sommer 17" Felgen mit 15 Speichen. Haben Bordsteinkratzer, aber laufen einwandfrei. Eingetragen mit 225er Reifen. (Reifen noch recht neu)
Im Sommer 16" Felgen mit etwas Tiefbett und 5 Speichen. Reifen noch super (225er), natürlich auch eingetragen.

T22 Rückleuchten. Sie sind ordentlich angeklemmt, beide Rückfahrscheinwerfer funktionieren, LED NSL unten an der Heckschürze.
Alles über zwischengesteckten Kabelbaum angeschlossen. Lässt sich also Rückstandsfrei auf Original bauen.
Mittelteil in Schwarz mit "GT".

Zierleisten sind entfernt. (Muss an der Beifahrertür noch gemacht werden).

Weise Seitenblinker, vorne verspiegelte Blinkerbirnen.

Vordere Scheinwerfer über Relaisschaltung direkt an Batterie angeklemmt. Daher helles Licht vorne ;)

Rote dicke Silikonzündkabel aus USA.

Innen:
Ledersitze mit Sitzheizung :!:
Mittelarmlehne mit Stoffbezug. Türverkleidungen vom 97/98er, ohne Seiteneinlage, also die schönsten.
Klima komplett Schaltbar über den freigewordenen Schalter für die hinteren Heckwischer.
Lässt sich in jeder Lüfterstellung Ein/Ausschalten, Licht am Schalter leuchtet wenn eingeschaltet. Bei Lüfter Aus ist auch die Klima aus.
Alles durch zwischengesteckten Kabelbaum, also problemlos auf original rückrüstbar.

Funk Schlüssel mit Kofferraumöffner. (bei Knopfdruck öffnet das Kofferraumschloss).
2 Funkschlüssel + 2 normale sind dabei.


Webasto Standheizung ist verbaut. Allerdings noch nicht ganz komplett.
Bedienteil ist im Handschuhfach. Es muss nur noch die Spritleitung von der Pumpe bis zur Heizung gelegt werden. (~1m).
Pumpe liegt im Motorraum und ist am Tank angeklemmt.
Außerdem muss der Lüftermotor noch angeschlossen werden, sofern man das will.


Funktionierender originaler Tempomat :!: verbaut.

Touchscreen Clarion Radio verbaut. Zwei Aux-Eingänge (einer in der Mittelarmlehne, einer im Ablagefach neben der Uhr).
USB-Anschluss im Handschuhfach.
Kurze Universalantenne verbaut.

Im Kofferraum komplette Bodenplatte aus MDF mit eingelassenem Kicker 12" Subwoofer. JBL Endstufe im hinteren seitlichen Kotflügel verbaut.
Alles nicht sichtbar. Durch die Platte hat man auch einen ordentlich stabilen und ebenen Kofferraumboden. Passt perfekt.
Dickes Pluskabel mit Sicherung an Batterie, Chinchkabel etc. ans Radio. Alles ordentlich verlegt, Kabel sind nirgends sichtbar/spürbar.
Rückfahrkammera im Nummernschildhalter, wird beim einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert.

Schöne Stoff-Fußmatten vorne und hinten.

Vorne Hifonics, hinten Axton Lautsprecher mit gutem Klang. Beides Ø16cm.
Lederlenkrad.




Alles in Allem würde ich den Wagen als gepflegt beschreiben. Ich habe immer alles gemacht, was zu reparieren war.
In den letzten 4 Jahren habe ich über 5000€ reine Ausgaben in den Wagen gesteckt.
Er bekam regelmäßig Ölwechsel, Roststellen wurden geschweißt und mit Rostumwandler behandelt. Teils neuen Unterbodenschutz.
Beim Getriebeeinbau kam natürlich neues Getriebeöl rein. Dichtung in der Drosselklappe ist neu (50€!).

Sämtliche Verschleißteile, die defekt waren wurden getauscht.



Aktuelle Mängel, die aber noch beseitigt werden könnten:
- Antriebswellenmanschette links defekt. (neue habe ich hier)
- Lambdasonden defekt (neue Unifit liegen hier)
- Querlenker vorne Rechts noch nicht getauscht (liegt hier)
- hintere Ventildeckeldichtung sifft etwas (neue habe ich beide hier, kein Öl in den Kerzenschächten, sifft nur äußerlich etwas)



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Was meint ihr? Was ist der Wagen wert? (komplett oder geschlachtet)
Was würdet ihr machen?

Gruß :?
Jonas
Zuletzt geändert von JonHue am 13.11.2016, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
-------------------------------------------------
--->Teile zu verkaufen...<---
-------------------------------------------------
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : R (1994)

Blue Team
 
Alter: 23
Beiträge: 955
Registriert: 04.06.2012
Wohnort: 69190 Walldorf
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 36 mal



Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon RsRichard am 14.08.2016, 22:12

Heyho,
Ist fuer mich ein eindeutiges Angebot - sorry.

Bitte fuege einen Preis hinzu und ich verschiebe es in den Biete Bereich. Bilder schaden auch nie ;-)
Wenn ihr Fragen habt oder mich aus anderen Gründen kontaktieren möchtet, macht das bitte nicht per PN, sondern per E-Mail!
Danke
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Moderator
 
Beiträge: 6845
Registriert: 04.07.2007
Wohnort: Berlin
Dank vergeben: 41 mal
Anerkennungen: 258 mal



Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon JonHue am 14.08.2016, 22:14

Das soll es nicht wirklich sein. Wenn eine Zahl her muss schreib ich 4000€... könnten aber genausogut auch 10.000 schreiben, das ist nichtssagend.
Es gibt schon einen Grund warum es im Dummschwatz steht. Falls es nicht passt, dann löscht es einfach, bitte nicht ins Biete!
Gruß


Bild

Bild


Edit:
Das klang vielleicht etwas hart...

Ich will das hier nicht als verkaufsthread, sondern eher als Frage an euch, ob es auch nur im entferntesten "Sinn" macht den Wagen so zu verkaufen, was ihr meint, was er komplett oder in Teilen Wert wäre und was ihr generell dazu sagt.
Vor meinem Problem standen ja sicher schon einige vor mir.

Der wagen ist 'eigentlich' einfach viel mehr wert, als mir irgendjemand dafür zahlen würde, aber das ist eben wohl ein Problem beim Probe :/
In der Kiste hängt nicht nur einige an Geld, sondern auch verdammt viel Zeit.
-------------------------------------------------
--->Teile zu verkaufen...<---
-------------------------------------------------
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : R (1994)

Blue Team
 
Alter: 23
Beiträge: 955
Registriert: 04.06.2012
Wohnort: 69190 Walldorf
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 36 mal



Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon huberkarle am 15.08.2016, 02:57

Guten Morgen..

Was willst du denn hören? Im Grunde hast du dir alle deine Fragen ja selbst schon beantwortet ;)

Allein wenn man schon denkt wie lange Namxi gebraucht hat seinen los zu werden, und bestimmt auch nicht zu dem Preis den er eigentlich wollte und erst Recht nicht zu dem Preis den das ganze wert war. Die 4000€ die du in den Raum geworfen hast (ist nur meine Meinung) kriegst du vermutlich bei weitem nicht. Denke das ist dir aber auch klar.. Ich kann's nicht einschätzen, weil dein Probe echt top aussieht, aber den Wert der nachträglich angebauten Teile und Extras kriegt man normal eh nicht raus.

Rein finanziell betrachtet stehst du also vermutlich am besten da wenn du ihn zerlegst und die Teile einzeln verkaufst. Aber so ein schönes Auto zu zerlegen an sich ist ja schon extrem schade, aber dann auch noch eines an dem man persönlich hängt weil man es selbst aufgebaut hat.. Ich könnte das jedenfalls nicht.
Du kannst natürlich auch alle angebauten Teile abbauen und den Probe in Serie zurücksetzen, dann so verkaufen und die Teile einzeln. Aber der Aufwand steht auch in keinem Verhältnis..



Ich kann ja aus meinen eigenen Erfahrungen berichten. So weit ich weiß ist der Probe ja auch dein erster Wagen, mein erster Wagen war mein 16V. Ganz bestimmt kein Traumwagen sondern eher ein Zufallskauf. Dennoch hänge ich sehr dran und fahre wirklich gerne damit. Aber mein Traum war natürlich immer etwas mit mehr PS und eigentlich etwas aus den 80ern, schön kantig.
So ist es im Sommer der 1er GT geworden, ein wunderbares Auto und der Turbo das macht einfach Spaß. Den 1er GT hab ich mit Saisonkennzeichen angemeldet für ein halbes Jahr, hauptsächlich aus finanziellen Gründen und weil ich ihn im Winter eh nicht fahren wollte wegen Rost. Den 16V hab ich zu dem Zeitpunkt einfach abgemeldet, hatte schon nen Reparaturstau angerichtet bei dem und bin auch nicht mehr so gerne damit gefahren weil ich dann doch lieber den 1er GT fahren wollte.
In anderen Worten, der 16V war etwas das Stiefkind und ich brauchte ihn eigentlich nicht. Da ich mir aber vorgenommen habe mein erstes Auto nicht zu verkaufen habe ich ihn stehen lassen über den Sommer. Persönlich finde ich die Optik von meinem nicht schön, die Farbe passt mir nicht. Und derzeit steht er auf Stahlfelgen, absolut nicht gut..

Dennoch, tragischer weiße hat es mir die Kopfdichtung am Turbo zerlegt und ich stehe ohne Auto da. Jetzt ist der 16V wieder angemeldet.
Ich hab mich wahnsinnig auf die erste Fahrt gefreut, bin gerade dabei den Reparaturstau zu beseitigen und fahre den Wagen echt sehr gerne. Nachdem ich mich mit dem Turbo ausgetobt hab weiß ich den 16V wieder zu schätzen, er macht auch Spaß und er fährt sich einfach wahnsinnig gut im Vergleich zum 1er und zu allen anderen Autos die ich bisher kenne.

Kurz gesagt, hätte ich den 16V im Sommer verkauft (worüber ich nachgedacht hab) hätte ich es extremst bereut. Außerdem, so einen guten 16V (technisch, nicht optisch leider) ist schwer zu finden.

Ich bräuchte eigentlich auch ein anderes Auto, wollte immer einen Kombi mit AHK, am besten etwas mit Allrad. Da ist der Probe sehr weit davon entfernt.
Aber meine Entscheidung steht derzeit, der 16V wird nicht verkauft.

Allerdings kann ich mir das auch Platzmäsig leisten zwei zu haben, finanziell eigentlich nicht aber das kann sich ja ändern. Wobei ich leider auch keine Garage habe und die im freien stehen derzeit.


Ich bräuchte eigentlich einen anderen Wagen und würde den Probe am liebsten abmelden und einmotten. Leider geht das hier aber nicht...

Wäre natürlich die Frage warum du einen anderen Wagen brauchst und warum das einmotten nicht geht. (keine Garage?) Wenn es dir möglich war mehrere Probes zu schlachten sollte man ja meinen dass du zumindest genug Platz im freien hast zum einen extra hinstellen.. (Oder Platz machen kannst auch wenn sich andere Hausbewohner dann beschweren :lol: Kenne das...)
Abmelden und draußen stehen lassen ist allerdings auch keine gute Idee, davon wird ein Auto nicht besser.
Dann vielleicht lieber mit Saisonkennzeichen anmelden und noch ein paar km im Jahr fahren, die Versicherung und Steuer wird dadurch auch billiger. Oder einfach die Jahres-km Angabe bei der Versicherung aufs extremste reduzieren dann wird zumindest die Versicherung billiger und man kann das Auto das ganze Jahr über immer mal wieder etwas bewegen.

Wenn das nicht geht, ist der Grund einen anderen Wagen zu brauchen groß genug auf den Probe zu verzichten? (Verkauf) Kann dir keiner außer du selbst beantworten... Alles hat Prioritäten und wenn es unbedingt sein muss würde ich meine Probes beide verkaufen. Aber definitiv nicht vorher ;)


Naja, mein Post wird dich auch nicht weiter bringen :D


LG
Probe 16V bj. 95: Der Einstiegsprobe, Alltagsfahrzeug
Probe GT Turbo bj. 91: Rostlaube, Teileträger (falls wer Teile braucht anschreiben)
Probe GT Turbo bj. 91: Leider Motorschaden, wartet auf Reparatur und H-Kennzeichen
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 16V ECP
FIN-10 : S (1995)

Level 3
 
Beiträge: 124
Registriert: 27.05.2015
Wohnort: Hessen
Dank vergeben: 3 mal
Anerkennungen: 3 mal

Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon JonHue am 15.08.2016, 09:29

...dein Post beschreibt mein Problem ziemlich genau :)

Je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger Sinn macht der Verkauf, EIGENTLICH.

Ich habe im Hof zwar Platz für einen Schlachtwagen, aber eben nicht auf Dauer. Wenn da immer mal wieder ein Auto steht ist das kein Problem.
Außerdem ist das komplett im Freien, also auch nicht gerade sinnvoll. Eine Garage habe ich, allerdings steht da schon ein anderes Auto.
Ich habe mir letztes Jahr einen VW Buggy mit großem Motor gekauft und ihn nun über den Winter komplett restauriert. Momentan habe ich also schon zwei Autos.
Auch wenn der Probe immer Spaß macht, der Buggy geht besser :D Er ist auf die Garage angewiesen, da er kein wirkliches Dach, geschweige denn Türen hat.
Hätte ich noch eine Garage, wäre der Probe darin schon eingemottet.

Da ich noch Student bin und mir das alles selbst finanzieren muss, geht es schlecht noch einen dritten Wagen ganzjährig anzumelden.

Ich bräuchte ein Auto mit etwas mehr Platz...
Hängerkupplung habe ich mir sogar für den Probe schon gekauft, aber das ist eben auch nur eine Kompromisslösung.

Ob es unbedingt sein muss? Ich weiß es nicht... aber es wäre definitiv sinnvoll.
Auf das Geld vom Verkauf bin ich jetzt nicht unbedingt direkt angewiesen. Viel wäre es ja aber sowieso nicht. Nur eine Garage für 30€ im Monat mieten macht wohl auch eher weniger Sinn, da kann ich ihn auch gleich angemeldet lassen, wäre auch nicht teurer.

Ohmann... :|
Zuletzt geändert von JonHue am 10.12.2016, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
-------------------------------------------------
--->Teile zu verkaufen...<---
-------------------------------------------------
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : R (1994)

Blue Team
 
Alter: 23
Beiträge: 955
Registriert: 04.06.2012
Wohnort: 69190 Walldorf
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 36 mal



Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon Glow2k9 am 15.08.2016, 11:15

Letztlich kannst nur du diese Frage beantworten. Es ist klar, dass man an so einem Fahrzeug hängt, vor allem wenn man so viel selbst dran gemacht hat wie du. Der Probe ist für mich immer noch ein wunderschönes Auto, mit zeitlosem Design und einer Menge Fahrspaß. Trotzdem habe ich mich kürzlich auch von meinem (schweren Herzens) getrennt.

Für mich wars schon der zweite Probe, mein erster (16V) hatte mir lange Zeit gute Dienste geleistet, war irgendwann aber einfach zu fertig. Die günstigen Sachen waren alle schon repariert, aber die teuren standen an, und es hat sich einfach nicht mehr gelohnt.
Nach knapp über einem Jahr ohne Probe (zwischenzeitlich A-Klasse), hab ichs nimmer ausgehalten. Die A-Klasse wurde meiner Frau aufs Auge gedrückt (die ist ganz happy damit), und ich hatte mir einen 24V gekauft. Guter Zustand für 1250€. Wie immer natürlich einige Kleinigkeiten, aber alles in erträglichem Rahmen.

Leider hat sich kürzlich rausgestellt, dass auch ich nicht vom Rost verschont geblieben bin, und so sind die Schweller und seitlich der Unterboden von innen durchgerostet. Das ging dann so weit, dass ein ca. 8cm langes Stück einfach rausgefallen ist. Obwohl ich kurz vorher noch Zahnriemen, Batterie, Ölwechsel etc. hab machen lassen, hab ich was neues gebraucht, einfach weil ich viel KM fahren musste und das dem Probe nimmer zugetraut habe (z.B in den Urlaub wäre ich damit nie und nimmer mehr gefahren).

So bon ich jetzt bei einer C-Klasse gelandet und eigentlich ganz happy damit. Ist natürlich keine Sportskanone, aber bietet wahnsinnig viel Komfort und das Licht ist das Beste was ich bisher je hatte. Manchmal denke ich noch wehmütig an den Probe, weil ich ihn immer gerne gefahren bin. Aber der Benz ist auch nicht verkehrt. Zumindest kann ich da mit gutem Gewissen reinsteigen, ohne mir direkt Gedanken machen zu müssen das was ist (klar, 100% Sicherheit hat man nie). Zudem will ich die Automatik nimmer missen.

Ich schliesse nicht aus, dass es mich irgendwann nochmal packt, und Probe Nummer 3 gekauft wird. Aber das wäre erst der Fall wenn ich eine Garage hätte wo ich den unterbringen könnte.

Preislich ist beim Probe aktuell nix mehr zu holen. Das Auto ist (mir immer noch absolut nicht verständlich), nicht sehr gefragt, und die Leute sind nicht bereit groß was für auszugeben, ausser es sind wirklich Liebhaber, und die muss man erstmal finden. Der Markt ist mit Billig-Probes gut bedient, und natürlich hat da jeder seine Mängel. Die Meisten sehen aber halt nur billig.

Da ist kaum einer bereit 3000€+ zu investieren. Lieber wird einer für 1000€ gekauft, und dann nochmal 500€ reingesteckt um den einigermassen fit zu machen.

Ich kann dir nur sagen, dass es auch andere gute Autos gibt die Spaß machen, aber den Fahrspaß am Probe hatte ich in keinem anderen Auto bisher. Dafür hat man halt andere Vorzüge. Letztlich muss man abwägen was für einen selbst wichtiger ist. Bei mir wars einfach zuverlässigkeit, Platz und Komfort, die jetzt Priorität haben. Zusätzlich ist es natürlich schön mit Turbo zu fahren, und trotzdem deutlich weniger Sprit zu verbrauchen :)

Kann in ein paar Jahren auch schon wieder anderes aussehen.

Gruß,
Glow
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
anderes Auto

Level 3
 
Beiträge: 127
Registriert: 08.05.2009
Dank vergeben: 6 mal
Anerkennungen: 1



Re: Verkaufe eventuell meinen 24V, oder doch nicht ?!

Beitragvon 100pro am 15.08.2016, 13:25

Mach dir nichts draus, ich hab in meinen 16V mindestens soviel investiert. Von meinem GT will ich garnicht anfangen.

Hobbies sind teuer.
Hättest du dir ein neueres Auto gekauft hättest du durch den Wertverlust genauso viel Geld verbrannt.

MfG Miko
16v grey-green
24v black
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : S (1995)

Blue Team
 
Alter: 31
Beiträge: 527
Registriert: 23.03.2010
Wohnort: Esslingen am Neckar
Dank vergeben: 12 mal
Anerkennungen: 8 mal




Zurück zu Probe-Dummschwatz



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder