Restauration Ford Probe

Probe-Treffen, Lust & Leid mit der Kiste, allgemeine Themen...

Restauration Ford Probe

Beitragvon Martin am 06.05.2016, 12:45

Hallo,

Mein Probe hat mittlerweile 555000km drauf und ist seit Februar kein Alltagsfahrzeug mehr. Die Zuverlässigkeit 40000km im Jahr mit einen Probe abzuspulen ist nicht mehr vorhanden. Habe den Probe im letzten Jahr immer nur notdürftig zusammengeflickt, da er nicht länger stehen durfte. Jetzt hab ich mir etwas neues geholt, und habe Zeit für die Restauration.

Habe 2 Baustellen die ich angehen möchte.

Motor:
Im Februar 2015 ist mir auf der Autobahn etwas gegen die Ölwanne geschlagen, als Folge davon ist mir der Motor um die Ohren geflogen. Habe dann einen Motor eingebaut, den ich seit 2009 auf Lager hatte. Beim Ausbau damals war der Motor in Ordnung. Nach dem Einbau hat er gebläut, Ölverbrauch ist jetzt zwischen 1L und 5L auf 1000km.
Für mich ergeben sich hier 3 Möglichkeiten:
-Motorüberholung des jetzt eingebauten Motor. Vermessen beim Instandsetzer, neue Lager, Kolben, Kolbenringe und ein Motordichtsatz.
-Import eines überholten Motor von Rockauto
-Beschaffung eines KLZE
Weclhe Erfahrungen gibt es mit den Varianten ?

Fahrwerk:
Einbaut sind gelbe Konipatronen, Federn H&R, Bereifung 18''.
Koni's sind alle 4 defekt, möchte die "Tiefe" behalten, aber den Wagen nicht mehr so hart haben. Welche Möglichkeiten gibt es da heute ?


Gruß
Martin
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2538
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Hellspawn am 06.05.2016, 13:14

Martin hat geschrieben:Mein Probe hat mittlerweile 555000km drauf

Wahnsinn! :shock:

Martin hat geschrieben:Restauration.

Spitzenklasse

Martin hat geschrieben:Motor:

Vielleicht noch eine weitere Variante:
viewtopic.php?f=28&p=489022#p489022

Martin hat geschrieben:Fahrwerk:

Normale Kayaba Dämpfer mit H&R oder KAW Federn und dazu kleinere Felgen. Schon 17er dürften einen deutlichen Komfortgewinn bieten.
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : V (1997)

Blue Team
 
Beiträge: 3433
Registriert: 30.07.2002
Wohnort: Darmstadt
Dank vergeben: 19 mal
Anerkennungen: 42 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Wildschweinjäger am 07.05.2016, 08:32

Stimmt, Toffs Motor wär auch ne gute Option. Beim Überholen muss ja wohl immer etwas Glück dabeisein. Letztens mal so eine Reportage vom Motorenbauer gesehen die nur bohren und honen, nachdem sie eine Platte auf den Block geschraubt haben (quasi einen Kopf mit Löchern drin) weil die Bohrung ja unter Zug der Kopfschrauben rund sein soll und nicht ohne.

Biste denn sicher dass all die üblichen Rostnester wie Schwellerinnenbleche sauber sind?
Der kleine MX6 mit großen Bremsen und Rädern, Eibach/Monroe, Fächer, XTD stage2, DE-Nocke, Leder und kaum noch Rost

Dinge mit mehr als einem Kopf sind mir suspekt
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
anderes Auto

Blue Team
 
Alter: 47
Beiträge: 1885
Registriert: 24.08.2004
Wohnort: Berlin Treptow
Dank vergeben: 26 mal
Anerkennungen: 23 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Martin am 07.05.2016, 22:34

Wildschweinjäger hat geschrieben:
Biste denn sicher dass all die üblichen Rostnester wie Schwellerinnenbleche sauber sind?


Schwieriges Thema. Als Neuwagen habe ich 1993 die Schweller Hohlraumkonservieren lassen. 2011 wurde der Wagen neu lackiert und aller Rost beseitigt. 2013 hat er links vor dem Hinterrad gerostet. Kam vermutlich durch falsches Ansetzen eines Wagenheber. Karosseriebauer hat mehrere Bleche angefertigt und das Eck neu gebaut. Nach vorne gesehen war alles ok.
Der rechte Schweller ist äußerlich ok, weiß nicht wie ich rein sehen soll.
Letztes Jahr ist mir ein Golf mit 40 km/h in den stehenden Probe hinten rein gefahren und hat mich noch auf einen anderen draufgeschoben. Bei der Reparatur hab ich unter dem vorderen Pralldämpfer am linken Längsträger ein Rostnest entdeckt. Neues Blech eingeschweißt und konserviert.

Viele Grüße
Martin
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2538
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Wildschweinjäger am 09.05.2016, 09:08

Das klingt ja alles nach ner ähnlichen Baustelle wie bei mir. Realistisch müsste man sagen, such Dir ne bessere Karosserie.

Reingucken: die hinteren Seitenverkleidungen ab und die Dampffolie abpuhlen, dann siehste schonmal einen Schwellerteil recht gut. Vor den Hinterrädern sitzt auch ein Stopfen (unter U-Schutz...) da kann man in die Innenschweller schauen. Dann vorn die Kotflügel ab oder wenigstens die Radhausverkleidungen raus (da hab ich gestern an den Längsträgern drunter Durchrostung gefunden :-( ) Und von unten noch die Längsträger unterm Auto, da versuchen so gut wie möglich reinzuschauen. Dann weisste schonmal recht gut bescheid. Oder hab ich was vergessen?!

Dann eben das volle Programm vom Korrosionsschutzdepot oder so, Owatrolöl, MikeSanders, Fluidfilm. Vorher die schlimmen Stellen schweissen lassen. U-Schutz kontrollieren, ob nicht drunter Gammelstellen sind (gern an den 4 Domen...)
Der kleine MX6 mit großen Bremsen und Rädern, Eibach/Monroe, Fächer, XTD stage2, DE-Nocke, Leder und kaum noch Rost

Dinge mit mehr als einem Kopf sind mir suspekt
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
anderes Auto

Blue Team
 
Alter: 47
Beiträge: 1885
Registriert: 24.08.2004
Wohnort: Berlin Treptow
Dank vergeben: 26 mal
Anerkennungen: 23 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Martin am 11.05.2016, 11:14

Bessere Karosserie wie meine zu finden würde verdammt schwer. Habe jeden entdeckten Rost immer professionell beseitigen lassen.

-vorne rechts beim Motorhalter ist alles neu gemacht
-Seitenwand rechts musste 2003 ausgetauscht werden. Dabei war auch Schweller beschädigt und war komplett weg. Dabei wurde alles konserviert.
-Schweller links war das hintere Eck komplett offen und soweit nach vorne ausgetauscht, bis kein Rost mehr vorhanden.
-Hintere Dome. Hatte vor einigen Jahre Hinterachse unten, Radhäuser komplett gereinigt, geschliffen, lackiert und konserviert.
-Scheibenrahmen vorne gemacht.

Werde aber den Unterboden Trockeneisstrahlen lassen, wenn der Motor draußen ist. Dabei soll mein Karosseriebauer in den Schweller schauen und gegeben falls richten.

Baustelle an der Karosse sind noch die Türdichtungen. Mein Neuer hat trotz Rahmenloser Scheiben bei 250 weniger Windgeräusche als der Probe mit 50.

Viele Grüße
Martin
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2538
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon maxx am 12.05.2016, 10:04

Hey Martin,
die Kilometerleistung ist echt der Hammer! :shock: Respekt an euch beide! :thumb:
Zuletzt geändert von maxx am 22.06.2016, 00:28, insgesamt 1-mal geändert.
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2192
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 25 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Martin am 14.05.2016, 18:59

maxx hat geschrieben:Hey Martin,
die Kilometerleistung ist echt der Hammer! :shock: Respekt an euch beide! :thumb:


Vielen Dank !
Im Grunde war es Schwachsinn den Probe solange als Alltagsfahrzeug zu nutzen. Hat mich Nerven, Zeit und Komfort gekostet.

Bei der Restauration wird mein größtes Problem die Zeit. Mittlerweile steht der Probe seit 2 Monaten in der Garage mit einem Platten. Finde nicht die Zeit die Sommerreifen drauf zu schrauben um mal wieder ne Runde zu drehen.
Alle Arbeiten werde ich extern vergeben müssen. Bis der Probe von toff geholt wäre und der Motor eingebaut, sind 3k€ fällig. Und ich hab keine Garantie das das Ding dann kein Öl frisst.


Bild

Gruß
Martin
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2538
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon maxx am 14.05.2016, 19:27

Du musst ja nicht nur den Motor komplett überholen, sondern auch das Fahrwerk...und wer weiß, wie die Karosserie aussieht. Bei aller Liebe zum Probe..aber das Geld bekommst du nie wieder...naja, vielleicht in 30 Jahren! :lol:
Zuletzt geändert von maxx am 22.06.2016, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2192
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 25 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Martin am 14.05.2016, 20:38

Hänge irgendwie an dem Probe. Hab ihn seit 93. Steckt extrem viel Geld und Zeit drin. Und ihn auf Vordermann zu bringen wird ein finanzielles Desaster für etwas wo man vielleicht noch 100km im Jahr fährt. Hab jetzt einen 430. Wenn man damit gefahren ist, will man nicht mehr in den Probe steigen.
Bei einem Oldtimer sehe ich ein Sicherheitsproblem. Möchte mein Leben da nicht gefährden. Als Ersatz für den Probe könnte ich mir eine C7 oder Hellcat vorstellen. Muss aber dann neu sein. Sowas wird aber noch viele Jahre dauern.
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2538
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Kalafkalasch am 15.05.2016, 08:56

viewtopic.php?f=24&t=45456&p=468410&hilit=neuaufbau#p468274

Bei diesen Autos gibt es leider nie eine Garantie. Das gilt auch dafür ob dir direkt eine Wohe später jemand auf dem Parkplatz in dein Auto parkt und Fahrerflucht begeht oder nicht.
Signatur
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Alter: 30
Beiträge: 818
Registriert: 23.01.2010
Dank vergeben: 17 mal
Anerkennungen: 20 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon maxx am 15.05.2016, 20:42

Kalafkalasch hat geschrieben:http://forum.ford-probe-driver.de/viewtopic.php?f=24&t=45456&p=468410&hilit=neuaufbau#p468274

Bei diesen Autos gibt es leider nie eine Garantie. Das gilt auch dafür ob dir direkt eine Wohe später jemand auf dem Parkplatz in dein Auto parkt und Fahrerflucht begeht oder nicht.


und was hast du in den Wagen investiert? wenn man mal fragen darf...
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Beiträge: 2192
Registriert: 17.07.2002
Dank vergeben: 11 mal
Anerkennungen: 25 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Kalafkalasch am 16.05.2016, 13:48

Hast eine PN
Signatur
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V T22
FIN-10 : P (1993)

Blue Team
 
Alter: 30
Beiträge: 818
Registriert: 23.01.2010
Dank vergeben: 17 mal
Anerkennungen: 20 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Sims am 30.06.2016, 20:45

Unter diesem Auto lag ich öfter als unter meiner Freundin ;)
Martin, wir müssen mal wieder telefonieren!
2013 Mustang 5.0 GT

Probe goes Wiki: http://www.probewiki.de
Posting and you!

haben dir meine geschenke nicht gefallen ???
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!
Galerie
Benutzeravatar
anderes Auto

Blue Team
 
Beiträge: 2526
Registriert: 14.12.2004
Wohnort: Gechingen
Dank vergeben: 10 mal
Anerkennungen: 28 mal



Re: Restauration Ford Probe

Beitragvon Sebastian am 15.08.2016, 22:35

Welchem gewerblichen Anbieter würde man derzeit zutrauen dürfen, einen Probe II 2,5 umfassend aufarbeiten zu können, Motor, Karosserie, Fahrwerkskomponenten. Wünschenswert wäre ein Ansprechpartner (auch wenn der einzelne Arbeiten anderweitig vergibt) und Gewährleistung auf die Arbeiten. Kann irgendewer aus eigener Erfahrung berichten ?
1996, Originalzustand, Durchschnittsverbrauch 9,1 L
http://s7.directupload.net/images/120822/gk3vimjl.png
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP

Level 3
 
Beiträge: 178
Registriert: 24.07.2002
Wohnort: 52355 Düren
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 2 mal




Zurück zu Probe-Drivers Lounge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder