User/Fahrzeugvorstellung

Vorstellung neuer Forum-Mitglieder (Vorstellungen werden nach 60 Tagen automatisch gelöscht).

User/Fahrzeugvorstellung

Beitragvon luk-AS am 16.11.2020, 22:18

Moin,
Da mir geraten wurde, mich als neuer Nutzer mal vorzustellen, werd ich das jetzt mal machen.....wenn man so viele Autos hat und sich für jedes in einem Forum anmeldet hat man irgendwann auch keine Übersicht mehr :spin:

Also ich bin 20 Jahre Jung und war bei Kleinanzeigen auf der Suche nach einem Winter/Alltagsauto, was mich optisch anspricht, weniger als meine anderen Autos verbraucht und trotzdem Spaß macht.
Hab dann duch Zufall einen Probe in meiner Umgebung gefunden, kannte das Modell aber gar nicht und war eigentlich von Anfang an von diesem Fahrzeug begeistert....hat Optisch eine Gewisse Eleganz.
Also gleich angerufen, Termin ausgemacht, angeschaut und angezahlt.
Das Fahrzeug stand ca 4 Jahre in einer Scheune, hatte ein paar Problemchen, Motor lief aber gut, somit schien es nicht allzu schlecht als Basis.
Nachdem es dann bei mir auf der Bühne stand, bin ich langsam von der Begeisterung zur Verzweifelung übergegangen....Mehr Schrott als gute Basis, aber das ist mir egal, weil ich mir was in den Kopf gesetzt habe und auch funktionieren muss...eine erfolgreiche HU ist das Ziel.
Folgendes hab ich also in 2,5 Wochen ALLEIN neu gemacht:
- Zahnriemenwechsel in aller Rollen, Spanner
- beide Keilriemen inkl Rollen und Wasserpumpe
- Kühlwasserwechsel, Ölwechsel, Ölfilter neu
- Zündkabel, Motorluftfilter,Batterie neu
- Schweller hinten links rausgeschnitten, neu konstruiert und eingeschweißt
- Radkasten hinten links geschweißt, versiegelt
- Schweller + Tür links innen mit Wachs versiegelt
- Bremsschläuche getauscht, Bremsleitungen entfernt, Tank ausgebaut, Benzinleitungen entfernt (alles undicht und durchgerostet)
- 2 Benzinleitungen + 1 Bremsleitung schon neu gezogen
- Achsträger inkl V H Querlenker, Längslenker ausgebaut
- Domlager hinten links ausgebaut nachdem es mir auf der Bühne zerkrümelt ist
Etc.....hab nich viele Teile liegen, der komplette Unterboden kommt also fast neu, preislich liegen die Ersatzteilpreise beim ca 1,5 Kaufpreis.....weiter gehts und mal sehen wann das ganze durch ist.

Geplant für die Zukunft ist ein Vader Bodykit, Fächerkrümmer, einige Motorumbauten, Lackierung, Fahrwerk.....etc. Mal sehen wo das Geld seinen Weg hin findet :roll:

Denke/hoffe mein Roman reicht als Abendlektüre :lol:
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : T (1996)

Level 0
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.10.2020
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0

Re: User/Fahrzeugvorstellung

Beitragvon bluenomad73 am 18.11.2020, 02:31

Herzlich Willkommen und Respekt für Dein Projekt!!
Leider sind die Ford Probe ziemlich in die Jahre gekommen, aber so etwas bekommt man heute eben nicht mehr.. ..es wird sich lohnen! Halte uns auf dem Laufenden!
Be yourself no matter what they say.
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 16V ECP
FIN-10 : T (1996)

Level 3
 
Alter: 46
Beiträge: 115
Registriert: 10.06.2017
Wohnort: Baden-Baden
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 9 mal



Re: User/Fahrzeugvorstellung

Beitragvon Wildschweinjäger am 19.11.2020, 10:06

okok, dann kann man natürlich auch über ein Vader nachdenken wenn das alles gemacht ist. Wenn man lange noch Freude am Auto machen muss steht das iregndwann bei jedem an, Schwellertausch + neue Konservierung, Bremsleitungen neu (siehe mein CuNiFer-Thread, viel einfacher zu verlegen) und Hinterachse (siehe meine unendlich haltbare HA).

Aber wie schafft man es mit 20 "mehrere Fahrzeuge" zu haben?? Was ist da in der Erziehung mal so richtig gelaufen? Glückwunsch an den Papa?
Der kleine MX6 mit großen Bremsen und Rädern, Eibach/Monroe, Fächer, XTD stage2, DE-Nocke, Leder und kaum noch Rost

Dinge mit mehr als einem Kopf sind mir suspekt
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
anderes Auto

Blue Team
 
Alter: 47
Beiträge: 1898
Registriert: 24.08.2004
Wohnort: Berlin Treptow
Dank vergeben: 26 mal
Anerkennungen: 24 mal



Re: User/Fahrzeugvorstellung

Beitragvon luk-AS am 20.11.2020, 11:08

Erstmal vielen Dank für das Lob....ja, hoffe dass das ganze ohne weitere Probleme über die Bühne geht.
Muss dann erstmal zu Mazda, die 2 Querlenkerbolzen abholen, dann kann ich das am Wochenende erledigen, hab ja sonst alles da.
Im hinteren rechten Radkasten hat sich Richtung Schweller noch ein Loch aufgetan, dass wird noch entrostet und geschweißt...schweller rechts schreib ich auf meine ToDo List für 2021, ist noch recht stabil und meine Lust hält sich stark in Grenzen den auch noch zu bauen (also senkrechte innenwand rausschneiden, einschweißen, das gebogene innenblech anpunkten, dann das außenblech drüberlegen, an der karosserie anschweißen, an der unterkante Schwellerinnenwand mit überstand anpunkten und nach innen abkanten).
Das mit den Fahrzeugen kommt eher daher, dass mein Vater auch schon 3 stk hat. Hab mit Simson Mopeds restaurieren angefangen, dann ein abgerüstetes Volkspolizei Motorrad gekauft, den originalzustand hergestellt, verkauft, davon einen Audi S6 gekauft und da mein T4 Camper langsam zu schade für den Winter/Alltag wird, der Audi paar macken hat und jetzt saisonkennzeichen bekommen hat, brauch ich was für den Winter/ etwas sparsameres für den Alltag. Denke der Ford liegt mit ca 10 Litern besser als der Audi mit 15-20L :spin:
Als langzeitprojekt hab ich auch noch einen zerlegten 1977er Mercury Marquis rumstehen, der hat auch den typischen Amigammel, braucht paar neue Bleche und eine komplettlackierung.
Also immer was zu tun....und da man, wenn man meine ganzen Fahrzeuge anschaut beim Probe das meiste "Modifikationspotential" hat, möcht ich das auch gleich nutzen....billiger als den S6 auf Biturbo umzurüsten :wirr:
Die Betreiber von ford-probe-driver.de distanzieren sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings. Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen. Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!

Benutzeravatar
Probe II 24V ECP
FIN-10 : T (1996)

Level 0
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.10.2020
Dank vergeben: 0
Anerkennungen: 0


Zurück zu Welcome-Area



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron